DFL verschiebt Heimspiel des VFL Osnabrück gegen Schalke auf den 07. Mai

Schalkes Simon Terodde – © Sportfoto-Sale (MK)

Osnabrücvk. (PM VFL) Die DFL Deutsche Fußball Liga hat das ursprünglich für den kommenden Samstag angesetzte Heimspiel des VfL Osnabrück gegen den FC Schalke 04 verschoben.

Hintergrund ist eine durch die Stadt Osnabrück aufgrund festgestellter Mängel am Stadiondach erteilte Nutzungsuntersagung für die Bremer Brücke. Die Partie wurde durch die DFL neu angesetzt für Dienstag, den 07. Mai, Anstoß um 18:30 Uhr. Die Brücke kommt bis dahin nicht als Austragungsort infrage, das Millerntor-Stadion des FC St. Pauli ist als Spielstätte von der DFL vorgesehen. Der VfL befindet sich in Klärung der aus der Entscheidung resultierenden Fragen und prüft weitere fanfreundliche Optionen.

„Durch die Entscheidung der DFL verlieren wir die Möglichkeit, das Spiel als echtes Heimspiel auszutragen und stehen gleichzeitig vor der Herausforderung, innerhalb kürzester Zeit die Partie mit all den organisatorischen Herausforderungen an einem mehrere Kilometer entfernten Standort zu organisieren. Alle Fans haben jetzt viele Fragen, beispielsweise zum Ticketing. All diese und viele weitere dringliche Fragen, versuchen wir nun schnellstmöglich auch mit den Kollegen des FC St. Pauli zu klären. Dabei danken wir dem FC St. Pauli für die Bereitschaft, das Millerntor-Stadion grundsätzlich als Austragungsort zur Verfügung zu stellen. In Absprache prüfen wir gleichzeitig auch andere Standorte, ob es mit Blick auf eine frühe Anstoßzeit in der Woche noch Alternativen mit fanfreundlicheren Rahmenbedingungen gibt“, erklären die Geschäftsführer des VfL Osnabrück, Philipp Kaufmann und Dr. Michael Welling.

„Seit der für uns im Ergebnis sehr überraschenden Mitteilung der DFL am Abend erarbeiten wir Lösungen und intensivieren nach nun feststehendem Spieltermin die Gespräche mit verschiedenen Stadionbetreibern. Diese Option hatten wir bereits im Vorfeld aufgezeigt und haben am Abend sowohl der DFL als auch dem FC Schalke 04 die Idee mit zwei konkreten Spielort-Optionen transparent präsentiert. Vom FC Schalke 04 haben wir eine zustimmende Reaktion auf den fanfreundlicheren Ansatz erhalten, den wir nun absprachegemäß weiterverfolgen. Uns ist wichtig, dass wir hier im Sinne von Fanfreundlichkeit für Anhänger beider Vereine eine einvernehmliche Lösung im Sinne aller Beteiligten realisieren können. Sobald wir Fakten präsentieren können, werden wir umgehend informieren. Eine finale Entscheidung, ob das Spiel beim FC St. Pauli oder an einem anderen Ort stattfinden wird, erfolgt im Laufe des Freitags nach Abklärung aller organisatorischen Fragen.“

72
Der VFL Gummersbach beendet die Saison 22/23 als Aufsteiger auf Platz zehn. Kann der VFL dieses Ergebnis in der kommenden Saison noch verbessern?

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Vorerst für ein Jahr: Alex Barta übernimmt bei der Düsseldorfer EG ein neu geschaffenes Arbeitsfeld

Alexander Barta bleibt dem Düsseldorfer EG erhalten und übernimmt die neue Rolle des „Sportmanagers“ beim …