Erpressungsversuch und Einbruch

Menden (ots) – Versuchte Räuberische Erpressung

Am Dienstag, den 15.05.12, um 00.22 Uhr, betraten zwei maskierte Täter eine Spielhalle am Bräukerweg. Sie gingen zielgerichtet auf den Tresen zu, hinter dem sich die Spielhallenaufsicht befand. Einer der Täter hielt eine Schußwaffe in der Hand und rief laut: “Hände hoch!”. Dies hörte ein Gast in den hinteren Räumen, welcher sofort in den Eingangsbereich eilte. Es kam zu einem kurzen Wortwechsel zwischen dem Gast und den Tätern. Als dieser nun zu seinem Handy griff, um die Polizei zu rufen, durchkreuzte dies offensichtlich die Pläne der Räuber. Diese verließen fluchtartig das Spielcasino, liefen über das angrenzende Tankstellengelände und entfernten sich Richtung Bräukerweg / Hermann-Löns-Straße. Täterbeschreibung: 1. Täter männlich, jugendlich wirkend, höchstens 20 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, dünn und schlaksig, mit einem Tuch maskiert, trug ein T-Shirt, schwarze Adidas Schuhe und hielt eine schwarze Schusswaffe in der Hand 2. Täter: männlich, ebenfalls maximal 20 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, normale Statur, mit einem Tuch maskiert, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, hellen Schuhen, trug einen Rucksack vor der Brust

Einbruch

In dem Zeitraum vom 12.05. – 14.05.12 brachen unbekannte Täter ein Fenster des Bürogebäudes eines metallverarbeitenden Betriebes am Schwitterberg auf. Hier durchsuchten sie alle Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld aus einer Geldkassette. Der genaue Schaden kann noch nicht beziffert werden.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Menden: Polizei kann einen Einbrecher festnehmen

Menden. (RST / ots) Die Polizei in Menden hatte am Wochenende wieder einmal mehr zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert