Kein Treffer, kein Titel! Der BVB geht im Finale leer aus

© BVB Media

London. (IN) Der BVB hat das Champions League Finale gegen Real Madrid im Londoner Wembley Stadion mit 2:0 verloren.

Trotz einer starken Leistung konnte die Mannschaft aus Dortmund nicht genug Druck aufbauen, um den Titel zu holen.

Real Madrid tat sich vor allem in der ersten Halbzeit schwer gegen die immer wieder hinter die Real-Kette vorstoßenden Borussen. Der BVB kämpfte tapfer, verpasste aber den erfolgreichen Torabschluss.

Das Londoner Wembley Stadion war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Atmosphäre war elektrisierend. Die Fans beider Mannschaften feuerten ihre Spieler lautstark an, doch am Ende jubelten die Anhänger von Real Madrid. Carvajal (74.) brachte die in der zweiten Halbzeit kompakter spielenden Spanier in Führung. Nasch einem Fehlpass nutzte Vinicius Junior die Chance, um den “Deckel draufzumachen”.

Somit endet die Karriere von Real-Dirigent Toni Kroos mit einem weiteren Champions League Triumph. Marco Reus geht in seinem letzten BVB-Spiel hingegen leer aus.

Für den BVB ist es eine bittere Niederlage, aber sie können stolz sein auf ihre Leistung in diesem Finale. Vielleicht haben sie im nächsten Jahr eine neue Chance, um den begehrten Titel nach Dortmund zu holen. Dann ist München der Endspielort.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Vorerst für ein Jahr: Alex Barta übernimmt bei der Düsseldorfer EG ein neu geschaffenes Arbeitsfeld

Alexander Barta bleibt dem Düsseldorfer EG erhalten und übernimmt die neue Rolle des „Sportmanagers“ beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert