Pressemitteilung der Polizei Menden: Halsketten-Raub am Bahnhof / Brennende Papiercontainer

Menden. (RST / ots) Samstagabend, 19:45 Uhr: Die Polizei wurde zum Mendener Bahnhof gerufen, wo eine 80 Jahre alte Frau aus Menden auf die Beamten wartete.

Sie war Opfer eines Raubüberfalls geworden. Gemeinsam mit ihrem Mann ging sie den Heimker Weg in Richtung Gisbert-Kranz-Straße entlang, als ein ihr unbekannter Mann sie plötzlich umschlang und ihr die Goldkette vom Hals riss. Der Täter flüchtete zur Unteren Promenade. Bereits zuvor hatte er sie mehrfach “angetanzt”, was an der Hönnebrücke an der Bahnhofstraße begann. Der Täter, ein 175 cm großer und schlanker Mann im Alter von 20-30 Jahren mit einem Zopf und einem blauen Lacoste Trainingsanzug, konnte zunächst nicht gefasst werden.

Gegen 22:30 Uhr meldete sich jedoch ein Zeuge, der von dem Raub gehört hatte und den Täter nun wieder an der Unteren Promenade gesehen habe. Die Polizei rückte aus und nahm den 24 Jahre alten Mann ohne festen Wohnsitz fest, der zur Beschreibung passte und im Besitz der gestohlenen Kette war. Er wurde in das Polizeigewahrsam nach Iserlohn gebracht. Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft beantragten anschließend bei Gericht einen Haftbefehl.

Heute Morgen brannten an der Stiftstraße der Inhalt von fünf Papiercontainern. Die Feuerwehr löschte die Brände. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer auf Straßen, Wegen und Plätzen.

(lubo/cris)




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Menden: Polizei kann einen Einbrecher festnehmen

Menden. (RST / ots) Die Polizei in Menden hatte am Wochenende wieder einmal mehr zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert