Roosters überraschen bei Meister Berlin

Iserlohn. (IN) Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga haben die Heimniederlage vom Freitag gegen Straubing wieder wett gemacht. Am Sonntagnachmittag gelang dem Team von Trainer Doug Mason ein überraschender 2:4 Auswärtserfolg bei Meister Eisbären Berlin.

 

Auf Fretters Powerplaytreffer aus der 10. Spielminute fanden die Berliner erst im Schlussdrittel eine passende Antwort. Busch (42.) und Angell (46.) brachten die Hauptstädter mit 2:1 in Führung. Fretter konnte aber erneut in Überzahl für die Roosters zum 2:2 Ausgleich treffen. Einmal „Blut geleckt“ brachte York die Sauerländer in der 57. Minute erneut in Führung.

Als Berlin seinen Torhüter für einen weiteren Feldspieler „geopfert“ hatte, traf der agile Spina zum 2:4 Endstand ins leere Berliner Tor.

 

Trainer Doug Mason zeigte sich vor allem mit den ersten beiden Dritteln vollauf zufrieden und zollte Keeper Caron ein Sonderlob. Dieser habe den Roosters erst die Chance auf den Sieg gegeben. Caron hatte 49 von 51 Berliner Schüssen abgewehrt.

 

Schon am Donnerstag reisen die Roosters weiter zum EHC München, ehe am Samstag das Heimspiel gegen Wolfsburg auf dem Programm steht.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Sommerfahrplan des VfL Bochum 1848: Testspiel gegen Le Havre AC und weitere wichtige Termine

Bochum. (RST / PM VFL) Der VfL Bochum 1848 wird am 10. August seinen letzten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert