Schläge mit der Hundeleine: Hundehalter nach Streit gesucht

Symbolbild – © Polizei Mettmann

Menden. (RST / ots) Ein Vorfall in Menden hat die Polizei auf der Suche nach einem Hundehalter und seiner Begleitung veranlasst.

Am Dienstagnachmittag wurde Anzeige gegen einen unbekannten Mann erstattet. Ein 52-jähriger Mendener war in einem Waldgebiet nahe der Straße Felsenkeller unterwegs, als ihm ein Mann mit grauen Haaren und grauem Bart zusammen mit einem Schäferhund und einer Frau entgegenkam.

Der beschuldigte Mann soll dort häufiger spazieren gehen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung, bei der der Hundehalter den Mendener beleidigte, eskalierte der Streit. Die Frau entfernte sich mit dem Hund, während der Mann mit der Hundeleine, die er bei sich trug, mehrfach auf den 52-Jährigen einschlug. Das Opfer konnte sich zu einem nahegelegenen Haus flüchten, während der Angreifer sich entfernte.

Der gesuchte Mann wird auf 55-60 Jahre geschätzt und hat graue lange Haare sowie einen längeren grauen oder dunklen Bart. Seine Begleiterin soll jünger sein, etwa 35-40 Jahre alt. Die Polizei Menden bittet um Hinweise zu den Personen, die möglicherweise zur Aufklärung des Vorfalls beitragen können.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Auf der Kiliankirmes: Nach Körperverletzung ins Polizeigewahrsam

Iserlohn. (RST / ots) Die Iserlohner Polizei hatte am Wochenende wieder einmal alle Hände voll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert