Schwerer Unfall am Haltepunkt Dortmund-Kirchderne

Polizeimeldung Symbolfoto – © obs/news aktuell GmbH/Patrick Pleul

Dortmund. (RST / ots) Ein schwerer Unfall ereignete sich am gestrigen Morgen am Haltepunkt Dortmund-Kirchderne, bei dem ein 46-jähriger Mann schwer verletzt wurde.

Gegen 4:05 Uhr wurde die Bundespolizei über den Vorfall informiert. Der Mann kollidierte mit einem heranfahrenden Zug und erlitt dabei mehrere schwere Verletzungen, darunter offene Frakturen an den Beinen und Armen sowie eine Kopfverletzung. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er zunächst bei Bewusstsein war.

Der Lokführer, der mit einer Leerfahrt unterwegs war, berichtete, dass der Mann auf dem Bahnsteig saß und sich trotz der herannahenden Gefahr nicht bewegte. Eine sofort eingeleitete Schnellbremsung konnte den Unfall nicht verhindern.

Die Bundespolizei warnt eindringlich vor den lebensgefährlichen Risiken, die ein Aufenthalt im Gleisbereich mit sich bringt. Züge sind oft erst spät zu hören und können nicht ausweichen, was die Gefahr erheblich erhöht. Zudem bestehen Gefahren durch die Betriebsanlagen der Bahn. Es wird dringend empfohlen, Sicherheitsmarkierungen zu beachten und den Gleisbereich nur zu betreten, wenn ein Zug steht.

Weitere Präventionshinweise und Informationen zur Sicherheit auf Bahnanlagen sind auf der Webseite der Bundespolizei verfügbar: Sicher auf Bahnanlagen.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Vorerst für ein Jahr: Alex Barta übernimmt bei der Düsseldorfer EG ein neu geschaffenes Arbeitsfeld

Alexander Barta bleibt dem Düsseldorfer EG erhalten und übernimmt die neue Rolle des „Sportmanagers“ beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert