Untergrüner Straße: Neue Parkregelung zwischen Igelstraße und Kreisverkehr Düsingstraße in Planung

Parken Untergrüner Straße -© Stadt Is. Media/PR

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Die Abteilung Straßenverkehr der Stadt Iserlohn teilt mit, dass die Parkregelung auf der Untergrüner Straße zwischen der Igelstraße und dem Kreisverkehr Düsingstraße in naher Zukunft umgestellt wird – und zwar auf der Straßenseite der ungeraden Hausnummern.

Entsprechend des vorhandenen Gehwegs mit parallel verlaufendem Parkstreifen (erkennbar an der unterschiedlichen Pflasterung) wird dort zukünftig nur noch das Parken parallel zur Fahrbahn erlaubt und entsprechend beschildert.

Hintergrund sind zahlreich eingegangene Beschwerden über die chaotischen Parkverhältnisse im dem Bereich. Kontrollen durch die Überwachungskräfte der Stadt bestätigen diesen Eindruck.
Da nur an einigen Stellen die Parkordnung durch Markierungen vorgegeben ist, hat sich eine variantenreiche und kreative Eigendynamik bei der Nutzung des Gehweges und des Parkstreifens entwickelt. Leider zum Nachteil der schwächsten Verkehrsteilnehmenden: Autos und Transporter werden oftmals quer zur Fahrbahn abgestellt, da die Fahrzeugbesitzenden Schäden durch den fließenden Verkehr befürchten. Dabei halten sie viel Abstand zur Fahrbahn, gleichzeitig – je nach Größe ihres Fahrzeugs – aber auch wenig Platz zu den Hauswänden. Dies hat zur Folge, dass Menschen mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl den Gehweg dann nicht mehr passieren können.

Bei einem Ortstermin mit dem Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH) wurde geprüft, ob durch weitere Markierungen die Parksituation verbessert werden kann. Es konnte allerdings nur festgestellt werden, dass die vorhandenen Markierungen nicht mehr zeitgemäß sind und die aktuellen Fahrzeugmodelle den Rahmen sprengen. Fazit: Um den Fußgängerinnen und Fußgängern den Ihnen zustehenden Raum zu belassen, sind keine Markierungen von Parkflächen quer zur Fahrbahn möglich.

Nach Rücksprache mit der Polizei hat die aktuelle Situation in dem betroffenen Bereich in den letzten Jahren auch zu einem erhöhten Unfallaufkommen geführt. Zwischen Juli 2020 und Juni 2023 wurden 46 Unfälle gezählt. Als Unfallursache wurde insbesondere die Einfahrt in den fließenden Verkehr festgestellt.

Um die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden in Zukunft zu gewährleisten, wird die Parkregelung zwischen Igelstraße und dem Kreisverkehr Düsingstraße daher umgestellt. Die Umsetzung erfolgt durch den SIH, sobald es die Kapazitäten und Witterung zulassen. Der Stadt Iserlohn ist bewusst, dass die Neuregelung die Zahl der Parkmöglichkeiten vermindert, bittet aber um Verständnis.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Vorerst für ein Jahr: Alex Barta übernimmt bei der Düsseldorfer EG ein neu geschaffenes Arbeitsfeld

Alexander Barta bleibt dem Düsseldorfer EG erhalten und übernimmt die neue Rolle des „Sportmanagers“ beim …