Verstoß gegen das Waffengesetz: 21-Jähriger mit Schlagstock im Hagener Hauptbahnhof

Hagen / Schwerte. (IN / ots) Am Vormittag des 20. Juni fiel den Beamten der Bundespolizei Hagen ein junger Mann im Hauptbahnhof auf.

Bei einer Kontrolle gestand der 21-Jährige, einen Schlagstock mit sich zu führen, der von den Polizisten sichergestellt wurde.

Gegen 11 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei einen jungen Mann aus Schwerte, der den Blickkontakt mit der Streife vermied und beim Vorbeigehen seinen Gang beschleunigte. Dies erweckte das Misstrauen der Beamten, die den Mann daraufhin kontrollierten. Auf die Frage, ob er gefährliche Gegenstände mit sich führe, antwortete der 21-Jährige, dass er einen Teleskopschlagstock in seiner Bauchtasche habe. Dieser wurde daraufhin von den Polizisten sichergestellt.

Der Teleskopschlagstock, den der Mann bei sich führte, besteht aus mehreren Segmenten und kann durch Ausziehen oder eine ruckartige Schleuderbewegung auf seine volle Länge von bis zu einem Meter ausgefahren werden.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Festnahme gelingt in Hamm: Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen 36- jährigen vollstreckt

Am Mittwochnachmittag (10. Juli) haben Einsatzkräfte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm einen 36-jährigen Mann aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert