Raubdelikte und Einbruch

Räuberische Erpressung, Viktoriastraße

Iserlohn. (PM Polizei Iserlohn) Der 20 Jährige Geschädigte beging am frühen Samstagmorgen, 01.10.2011, gegen 03:05 Uhr, die Viktoriastraße, als er von zwei männlichen Personen unter Vorhalt eines Messers um sein Portemonnaie mit Bargeld und sein Handy erpresst wird. Nach der Herausgabe flüchten die beiden Täter in unbekannte Richtung.
Beschreibung:
1. Person: 175 cm groß, schmächtige Statur, kurze schwarze Haare, seitlich völlig rasiert, Mittelhaar leicht irokesenartig stehen gelassen
2. Person: ca. 170 cm groß, Haare nach oben gegelt, buschige Augenbrauen

Versuchter Raub, Laarstraße (Fußgängerzone)

Die 45-jährige Geschädigte Iserlohnerin befand sich am Sonntag, 02.10.2011, 21:00 Uhr, auf dem Weg zur Commerzbank, um dort Geld abzuheben. In Höhe der Schiller-Apotheke
wurde sie von vier unbekannten männlichen Personen gestoppt und eingekeilt. Eine der Personen versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Hierbei wurde sie gegen den Arm gestoßen und fiel zu Boden. Es gelang nicht, ihr die Tasche zu entreißen, so dass die Personen in Richtung Schillerplatz flüchteten. Die Geschädigte wurde leicht verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt.
Beschreibung der Tatverdächtigen:
1. Person (Haupttäter): männlich, ca. 20-30 Jahre alt, kurze schwarze Haare, ca. 1,90 m groß, athletische Figur, vermutlich
Südländer, bekleidet mit einer weißen Hose und einem schwarzen Kapuzenpullover
2. Person: männlich, ca. 20-30 Jahre alt, vermutlich Südländer, bekleidet mit einer hellblauen Jeanshose
3./4. Person: männlich, ca. 20-30 Jahre alt, vermutlich Südländer, athletische Figur

Einbruch, Wermingser Straße

Ein unbekannter Täter schlug am Sonntag, 02.10.2011, kurz nach Mitternacht, mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Wermingser Straße ein. Der Täter entwendete mehrere Schmuckstücke. Bei seiner Flucht in Richtung Schützenhof wurde er von Zeugen beobachtet und wie folgt beschreiben:
Vermutlich türkischer Abstammung, 18 – 19 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, roter Kapuzenpullover, schwarze Wollmütze.

Wer Hinweise auf die Täter der o.g. Straftaten geben kann, möge sich mit der Polizei in Iserlohn (9199-0) in Verbindung setzen.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Der Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis! Tödlicher Verkehrsunfall auf dem Grüner Weg

Iserlohn. (RST / ots) Die Iserlohner Polizei musste in der Nacht von Freitag auf Samstag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert