Richtfest für die neue Zweifach-Turnhalle in Hennen – Fertigstellung für Februar 2025 geplant

Richtfest für die neue Zweifach-Turnhalle in Hennen – © Stadt Is. Media/PR

Iserlohn. (RST / PM Stadt Is.) Das Richtfest für die neue Zweifach-Turnhalle in Hennen wurde in Iserlohn gefeiert.

Die Veranstaltung fand gestern, am 1. Juli, statt und wurde von der Stadt Iserlohn sowie dem Kommunalen Immobilien Management organisiert. Die neue Turnhalle entsteht auf dem ehemaligen Gelände der Hauptschule in Hennen.

Bei der Feier waren Bürgermeister Michael Joithe, Stadtbaurat Thorsten Grote und weitere Vertreter aus verschiedenen städtischen Ressorts, wie Generationen und Soziales, anwesend. Ebenfalls vertreten waren das Kommunale Immobilien Management der Stadt Iserlohn und die Hennener Vereine. Herr Peter Quittmann hielt den traditionellen Richtspruch.

Der Bau der Turnhalle ist Teil einer größeren Gebietsentwicklungsmaßnahme, die vom Ressort Planen, Bauen, Umwelt und Klimaschutz geleitet wird. Die Planung der neuen Sporthalle erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen. Der Bau begann Ende Juli 2023 und soll, wenn alles nach Plan verläuft, Ende Februar 2025 abgeschlossen sein.

Das Projekt wird unter der Leitung des Kommunalen Immobilien Managements (KIM) durchgeführt und umfasst das Architekturbüro Quittmann aus Unna, die Ingenieurbau Gnuschke GmbH aus Sulingen sowie das Ingenieurbüro Kombiplan GmbH Co. KG aus Warstein. Die Planung der Außenanlagen wird von der Abteilung Grünflächen und Friedhöfe der Stadt Iserlohn übernommen. Das Baubudget für die Turnhalle beträgt rund sieben Millionen Euro, wobei die Kosten für die Außenanlagen nicht enthalten sind.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Der Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis! Tödlicher Verkehrsunfall auf dem Grüner Weg

Iserlohn. (RST / ots) Die Iserlohner Polizei musste in der Nacht von Freitag auf Samstag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert