Übergreifen der Flammen kann durch die Feuerwehr verhindert werden – Gartenlaube im Vollbrand

© Feuerwehr Iserlohn Pressestelle
Jonas Nolte

Iserlohn. (RST / ots) Am 9. Juli 2024, um 21:17 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr Iserlohn zusammen mit der Löschgruppe Bremke zu einem Einsatz in der Straße Am Drillenbusch alarmiert, um einen Brand einer Gartenlaube zu bekämpfen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Zwei Trupps unter Atemschutz führten über zwei Angriffswege einen Löschangriff durch und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Dadurch konnte die Löschgruppe Bremke die Anfahrt abbrechen und direkt zur Wache zurückkehren. Eine benachbarte Gartenlaube wurde erfolgreich vor den Flammen geschützt.

Zwei Anwohner wurden vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht. Zur Unterstützung und zum Besetzen der Wachen wurden auch die Löschgruppen Letmathe und Oestrich zur Dortmunder Straße alarmiert.

Der Einsatz war nach etwa einer Stunde beendet.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Vorerst für ein Jahr: Alex Barta übernimmt bei der Düsseldorfer EG ein neu geschaffenes Arbeitsfeld

Alexander Barta bleibt dem Düsseldorfer EG erhalten und übernimmt die neue Rolle des „Sportmanagers“ beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert